Per Email über Neuigkeiten informiert werden

Dienstag, 1. Juli 2014

Neue Kurzgeschichte "Der Weihnachtsbaum"

Ich fing mit der Arbeit an dieser Kurzgeschichte bereits im Dezember 2013 an. Der Plan war natürlich diese um die Weihnachtszeit fertigzustellen. Nachdem ich zwei Seiten fertig hatte, gefiel sie mir aber nicht mehr. Irgendetwas stimmte nicht, ich konnte zu diesem Zeitpunkt aber nicht genau sagen, was es war. Der Einstieg schien nicht so recht zu passen, also verschwand die Geschichte mit dem Arbeitstitel "Driving Home for Christmas" erstmal in der Schublade. Anfang Juni diesen Jahres holte ich sie dann wieder hervor und mit neuem Schwung habe ich sie dann auch fertiggestellt. Mein Lektor war recht angetan und schickte mir die Korrektur mit der Anmerkung: "Wieder ein echter Arimont. Klasse!" zurück. Alles gut also.

Ich weiß momentan aber nicht so genau, was ich nun damit mache. Einzeln möchte ich sie eigentlich nicht veröffentlichen. Dies kann ich eventuell dieses Jahr zu Weihnachten noch tun. Vielleich für eine Amazon Aktion, mal sehen. Momentan überlege ich, was man so mit Kurzgeschichten überhaupt anstellen kann. Vielleicht drei am Stück als eigenes Werk veröffentlichen? Jack Ketchum hat dies mit Triptych gemacht oder auch Horror-Expertin Carmen Weinand mit In Dir. Für eine große Horrorgeschichtensammlung fehlen noch ein paar, damit es sich lohnt. Fragen über Fragen und während man auf Eingebung wartet, schreibt man einfach weiter.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen